Räume mit Fotos gestalten


Der neueste Trend in Sachen individuelle Gestaltung mit Fotos heißt jetzt: Wohnaccessoires. Dazu gehören Glastisch mit Foto, Wand-Dekobanner, Fotouhr, Fotoleinwand, Foto-Kissen und auch -Bettwäsche, -Mauspads und noch einiges mehr. Sehr schön ist es, wenn man mehrere solcher Gegenstände unter einem Motto erstellt. Z.B. Strandurlaub oder Wald und Wiesen. Da könnte man dann z.B. ein großes Bild vom Einblick in den Wald als Banner an die Wand hängen, im Glastisch ein Bild vom Waldboden oder eine Makroaufnahme von schönen Blumen und die Fotouhr an der Wand könnte einen hübschen Vogel im Baum zeigen. Solche Gestaltungskonzepte lassen Fotomöbel dann als richtig professionelles Einrichtungskonzept erscheinen!

Oder man kann solche individuellen Sachen natürlich auch verschenken. Als Präsent erweist sich eine Fotouhr als tolle Idee, um gemeinsam geknipste Bilder von der romantischen Hochzeit, der vergangenen Geburtstagsfeierlichkeit, Wochenendausflügen oder der Babytaufe neu aufblühen zu lassen.

Und dann werden Fotouhren fachgemäß gefertigt und erhalten durch die eigenen Grafiken die Erscheinung von einem selbstgemachten Präsent – und das auch noch in vollends fantastischer Güte, wie es vor Jahren im Individualdruck noch kaum vorstellbar war.

Man sollte immer darauf aufpassen, nur Bilder in sehr hoher Auflösung herzunehmen, und optimal nachbearbeitet. Sonst sehen die Möbel billig aus. Und das wäre ja schade.
Mit einer Fotouhr und anderen Wohnaccessoires mit privaten Fotografien macht man seine Digitalfotos unsterblich und es garantiert auch noch in Jahren Spaß, eigene Fotos anzusehen. Letztendlich sind neben den tollen Motiven außerdem immerwährend persönliche Erinnerungen mit einer Fotouhr verankert.

Viele schenken Fotouhren gerne zum Muttertag, weil sich eigene Fotografien im Vergleich zu ordinären Präsenten absetzen. Sofern man alljährlich neue Fotografien benützt, macht es auch überhaupt nichts, alljährlich wieder Foto-Accessoires zu spendieren. Im Gegenteil: Der oder die Beschenkte sollte sich wieder und wieder freuen können, weil nichts ansprechender ist, als ein maßgeschneidertes Mitbringsel wie eine Fotouhr.

Online sind mittlerweile einige interessante Dienste, die das Produkt Fotouhr sehr preiswert anbieten. Dazu gehören z.B. Artido, Pixum oder Printplanet.

Die Kostennoten der unterschiedlichen Fotoanbieter weisen teilweise sehr große Unterschiede auf, in Folge dessen erweist es sich als erfahren, einen Vergleich wie auf diesem Web-Angebot zu recherchieren, um nicht mehr zu löhnen. Denn man kann mühelos bis zu 8 EUR bei der Bestellung von Fotouhren sparen, wenn man das richtige Fotoportal wählt. Ferner unterscheiden sich auch die Versandkosten fühlbar – von annehmbaren 2,89 Euro zu stattlichen 7,89 Euro geht die Preisspanne unter den unterschiedlichen Fotouhr-Plattformen.

Die Kundenzufriedenheit ist bei den bereits genannten Portalen zwar konsistent erfreulich, aber natürlich kennt man Unterschiede in Drucktechnologie und der Materialkonsistenz.
Somit ist es förderlich, vor der Bestellung von einer Fotouhr im Internet nach Kommentaren zum entsprechenden Portal Ausschau zu halten, um keine gemeinen Überraschungen zu erleben.